top of page

Die heutige Schweigeminute

Vor der Schweigeminute haben sich die Kinder der Papageiklasse über das Erdbeben in der Türkei und in Syrien ausgetauscht und ihre Gefühle mitgeteilt.


  • „Ich habe Angst, dass meinem Vater etwas passiert, weil er zum Helfen in die Türkei fliegen wird.“

  • „Es sind so viele Menschen wie Maintal und Langenselbold zusammen davon betroffen. Das ist echt viel!“

  • „Ich freue mich darüber zu hören, dass es meinen Cousinen in der Türkei gut geht und sie auf den Straßen Kekse an andere Kinder verteilen.“

  • „Mich macht es traurig, weil es anderen Menschen grade schlecht geht.“

  • „In den spanischen Nachrichten wurde über das Erdbeben berichtet. Meine Mama war sehr traurig. Ich auch. Aber es ist voll cool, dass die spanische Feuerwehr zum Helfen hingeflogen ist.“

  • „Das Schlimme ist, dass es in der Nacht passierte. Stell dir vor du gehst schlafen, schließt die Augen und dann stehst du auf: dein Haus ist plötzlich weg.“


Gemeinsam haben die Kinder anschließend ein kooperatives Bild ausgemalt und zusammengeklebt. Das beladene Auto zeigt die Anteilnahme und Hilfe für die Türkei und für Syrien. Dahinter ist das Ausmaß des Erdbebens zu sehen. Die Kinder zeigen allerdings mit den bunten Farben ihre Hoffnung, dass alles ganz bald wieder besser wird.


Wir vergessen euch nicht!


コメント


bottom of page